Skip to main content

✓✓✓ Alles rund um Aktien, Fonds und Investieren in Wertpapiere

Maxblue Aktiendepot Test

0,00 €

Kostenlose Depoteröffnung
ETFs / Fonds
Außerbörslicher Handel
Kostenloses Depot
Kostenloser Depotübertrag
Gebühr pro Orderab 8,90 €

Der Online Broker Maxblue ist der offizielle Aktiendepot Anbieter der deutschen Bank – so verwundert es nicht, dass hier ein breites Leistungsspektrum und ein ausgezeichneter Kundenservice an erster Stelle stehen. Auch eine breite Palette an Infos & Tipps rund um den Wertpapierhandel wird zur Verfügung gestellt, der Web-Trader beim Maxblue Aktiendepot ist individuell anpassbar und bietet alle wichtigen Infos auf einen Blick. Maxblue ist zwar einer der teuersten Aktiendepot Anbieter, bietet aber auch einiges.


Gesamtbewertung

88.25%

"Gut"

Gebühren / Kosten
77%
Usability / Funktionen
92%
Support / Service
94%
Preis / Leistung
90%

Maxblue Aktiendepot Test

Maxblue Aktiendepot

Maxblue Aktiendepot

Bei Maxblue handelt es sich um den Online-Broker der Deutschen Bank. Diese wurde bereits im Jahre 1870 gegründet und zählt mit mehr als 22.000 Mitarbeitern zu den größten Banken Deutschlands. Seit 2001 gibt es den dazugehörigen Online-Broker Maxblue, der seinen Kunden den Zugang zu zahlreichen deutschen und internationalen Börsen gewährt.

Die Zielgruppe des Online-Brokers sind private Anleger, die selbstständig Entscheidungen treffen und auf dem Finanzmarkt tätig sein möchten. Für die Regelung ist die Bundesanstalt für Finanzaufsicht BaFin zuständig, die Einlagensicherung erfolgt über den Bundesverband deutscher Banken und sichert Kunden mit bis zu 12,6 Milliarden Euro ab.

Die Maxblue Aktiendepot Gebühren im Überblick

  • Aktien (XETRA): 0,25 % vom Orderwert, mind. 8,90 €, max. 49,90 €
  • Aktien (außerbörslich): 0,25 % vom Orderwert
  • ETFs: 2,50 € pauschal + 0,40 % vom Orderwert
  • ETF Sparplan: 2,50 € pauschal + 0,40 % vom Orderwert
  • Zertifikate: 2,50 € pauschal + 0,40 % vom Orderwert
  • Depoteröffnung: kostenlos
  • Depotführung: kostenlos

Gebühren / Kosten: Günstige Gebühren und Rabatte für Vieltrader

Der Kunde kann bei Maxblue vor allem von günstigen Orderkonditionen profitieren, wenn viel gehandelt werden soll. Die Depoteröffnung sowie das Verrechnungskonto sind hierbei gebührenfrei. Auch werden für die Führung des Depots keine weiteren monatlichen Kosten fällig. Eine Mindesteinlage ist nicht erforderlich – zusätzlich besteht die Möglichkeit eines Depotkredites.

Für den Handel mit Wertpapieren entrichtet Maxblue an deutschen Börsenplätzen eine Provision in Höhe von 0,25 Prozent, die sich an dem Transaktionsvolumen richtet. Die Mindestgebühr beträgt bei Maxblue 7,90 Euro und ist somit überschaubar. Maximal werden 39,90 Euro fällig – das ist wesentlich weniger als bei vielen anderen Online Aktienbrokern. Für hohe Anlagevolumina ist Maxblue also sehr gut geeignet. Zusätzlich dazu werden je nach gewähltem Börsenplatz Gebühren erhoben. Außerdem muss beachtet werden, dass bei Maxblue im Vergleich zur Konkurrenz das Ändern oder Streichen von Orders 4,90 Euro kostet.

Auch der Fondshandel ist bei Maxblue möglich, wobei attraktive Rabatte hinsichtlich des Ausgabeaufschlags gewährt werden. So bietet Maxblue für zehn Top-Fonds einen Rabatt von 100 Prozent an, bei 6.000 anderen Fonds sind es immerhin 50 Prozent. Der Kunde hat darüber hinaus eine große Auswahl für den ETF-Handel, für den verschiedene Sparpläne angeboten werden. Für diese fallen 0,4 Prozent des Kurswertes an zuzüglich einer pauschalen Gebühr von 2,50 Euro.

Eine Mindestgebühr muss beim ETF-Handel jedoch nicht beachtet werden. Wer regelmäßig im Wertpapierhandel tätig ist, profitiert von verschiedenen Rabatten und Angeboten. Ab 125 Transaktionen pro halbem Jahr bietet Maxblue einen Rabatt von 10 Prozent, ab 250 Transaktionen sind es 20 Prozent. Telefonorders werden mit 9,90 Euro berechnet. Das Maxblue Aktiendepot gehört damit definitiv nicht zu den teuersten Depots, mit den günstigeren Anbietern (Flatex, Degiro, Lynx, etc.) kann der Anbieter aber keineswegs mithalten.

Usability / Funktionen: Übersichtlicher Trader & einfacher Handel

Ein Vorteil des Online-Brokers Maxblue ist die leicht zu bedienende Trading-Plattform, die webbasiert und kostenlos ist. Die Benutzeroberfläche ist leicht verständlich und übersichtlich aufgebaut. Somit bietet sie auch Einsteigern die Möglichkeit, sich schnell zurechtzufinden. Über die hauseigene Plattform ist sowohl der Handel an deutschen als auch an internationalen Börsen möglich. Zusätzlich bietet Maxblue DirectTrade an, wodurch auch der außerbörsliche Handel betrieben werden kann. Gehandelt werden können so gut wie alle gängigen Finanzprodukte auf einer Plattform.

Um nicht direkt in den Handel einsteigen zu müssen, bietet Maxblue seinen Kunden ein Musterdepot an, mit dem der Handel erst simuliert werden kann. So können Anleger in Ruhe Strategien entwickeln. Auch eine mobile App wird von Maxblue gestellt. Diese macht den Wertpapierhandel unterwegs möglich. Für das Betriebssystem iOS steht mittlerweile eine optimierte Version zur Verfügung, die den Handel umso schneller macht. Neu ist auch die Anmeldung über den eigenen Fingerabdruck. Darüber hinaus kann auf zahlreiche weitere Banking-Funktionen zugegriffen werden. Besonders interessant ist die Analyse-Sektion auf der Maxblue-Website. Hier können Anleger aktuelle Marktanalysen einsehen sowie Newsletter empfangen und Experteninterviews lesen.

Support / Service: umfassender Kundenservice und viele Infos

Der Support ist bei Maxblue an sieben Tagen in der Woche und rund um die Uhr erreichbar, was einen großen Pluspunkt im Broker-Vergleich darstellt. Abgesehen davon profitieren Kunden von der Tatsache, dass es sich bei der Deutschen Bank um eine Filialbank handelt und eine umfassende Beratung auch vor Ort in einer der zahlreichen Filialen stattfinden kann. Um Fragen schon im Vorhinein zu klären, wird dem Kunden bereits bei der Registrierung ein ausführliches Informationspaket zur Verfügung gestellt.

Einmal im Quartal kommt ein hauseigenes Magazin heraus, das ebenfalls interessante Neuigkeiten rund um den Wertpapierhandel enthält. Weiterbildungsmöglichkeiten sind bei Maxblue ebenfalls vorhanden. So kann der Kunde auf der Website eine einführende Lektion zum Thema Wertpapierhandel finden, die besonders Anfängern zugutekommt. Auch Videotutorials und Webinare werden angeboten. Wer darüber hinaus schon über ein Wertpapierdepot mit einem Depotvolumen von mindestens 5.000 Euro verfügt, kann sich bei Maxblue eine Wechselprämie in Höhe von 500 Euro sichern.

Preis / Leistung: Hohe Sicherheit zu moderaten Konditionen

Obwohl Maxblue sich als Online-Broker hauptsächlich an Personen richtet, die möglichst selbstständig und frei auf dem Markt agieren möchten, werden interessante Leistungen für Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen angeboten. Besonders die einfache Nutzung der Handelsplattform, umfangreiches Informationsmaterial auf der Website sowie in Form von Webinaren und Tutorials erleichtern das Handeln ungemein.

Die hohe Einlagensicherung sorgt für maximale Sicherheit. Zusätzlich kann der Kunde seinen Handel zunächst mithilfe eines Musterdepots simulieren und somit an seiner Strategie arbeiten, bis er letztlich echtes Geld investieren möchte. Auch die Wechselprämie ist ein attraktives Angebot des Hauses Maxblue und soll vor allem fortgeschrittene Trader anlocken. Wer also langfristig anlegen möchte und dabei hohe Summen investiert, der sollte sich Maxblue definitiv genauer ansehen und ein Aktiendepot bei diesem Anbieter in Betracht ziehen.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


0,00 €

Kostenlose Depoteröffnung